Montag, 2. Juni 2014

Cookies- in allen Varianten

Cookies – Grundrezept
Zutaten:
 
380 g Mehl, z.B. Dinkelmehl, 220 g Zucker, 220 g Butter oder Pflanzenfett, z.B. Sana, 2 Eier Gr. L, 1 gestr. Teelöffel Backpulver, 1/2 Teelöffel Salz,
 
nach Wunsch:
 
Kakao, Schokolade in kleinen Stückchen, grob gehackte Hasselnüsse, grob gehackte, gesalzene Maccadamias oder Cashewkerne, Pistazien, getrocknete + frische Mangowürfel, Trockenobst, z.B. Cranberries, Berberitzen, Sauerkirschen, Aprikosen o. a.

 
Zubereitung:
Weiche Butter, Zucker und Eier mischen, Mehl, Salz und Backpulver zugeben und zu einem nicht zu weichen Teig verkneten (am besten von Hand). Für einen schokoladigen Teig Kakao zugeben und zum Schluss nach Wunsch kleingewürfelte Schokolade, grob gehackte Nüsse, Trockenobst (ggf. klein schneiden) oder frischen Obst.
Früchte sollten dabei nicht zu weich sein, da der Teig sonst zu weich und feucht wird und schlecht backt. Gut geeignet sind Mango, Apfel und alle festeren Früchte oder Beeren. Aus dem Teig nun kleine Kugeln formen, flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.
Obst und Schokolade sollten nicht deutlich auf der Oberfläche zu sehen sein; dies wirkt anfangs zwar optisch ganz toll, verbrennt aber leicht beim backen und hinterlässt dann einen bitteren Nachgeschmack. Bei 180°C ca. 18 Minuten backen.
Vorsicht beim aufnehmen: Erst gut auskühlen lassen, damit die Cookies nicht zerbrechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen