Samstag, 23. August 2014

Das Kind braucht einen Namen...

Frauen geben ihren Kindern Namen, Männer ihren Autos, Kinder geben ihren Haustieren Namen. Und Spinnerinnen ihrer Wolle. Der Name soll genau diesen ersten Gedanken wiedergeben, den man hat, wenn man die neue Wolle anschaut. Mehr, als nur ein Wort für eine Farbe.
 
Fliederbusch. Diese Nuancen zwischen blassem lila, tiefem rotviolett, klarem weiß... eine Erinnerung an diesen intensivem Duft, wenn man im Frühjahr ein paar Zweige schneidet und in die Vase stellt.
 
Abendrot. Ein sattes rotorange, strahlendes goldgelb, ein Hauch von blutrot und spuren von blassem vanillegelb. Die letzte Wärme dieses Tages, die man noch genießt; auf der Terrasse sitzend mit einer Tasse Tee.

Wiesengrün ist nun meine erste Wolle, die einen Namen bekommt. Reine Merinowolle, handgefärbt, zweifädig verzwirnt mit einem unifarbenen Faden in sattem grün und einem Faden in wechselnden Farben in verschiedenen Grüntönen, einem Hauch von blassem gelb und türkis und ein paar kleinen Sprenkeln weiß.











 
 
 
 
 
Morgensonne ist eine reine Merinowolle, handgefärbt, zweifädig verzwirnt mit einem unifarbenen Faden in kräftigem gelb und einem Faden in wechselnden Farben in verschiedenen Gelbtönen, etwas hellerem und dunklerem orange und ein paar kleinen Sprenkeln weiß.
 
 

 
 
Seemannsgarn ist eine reine Merinowolle, handgefärbt, zweifädig verzwirnt mit einem unifarbenen Faden in mittlerem Blau und einem intensiv farbigen Faden in lachsrosa und korallenrot, königs- und marineblau. Ideal in der Kombination mit einem unifarbenen Garn in sattem blau oder koralle.

 
 
Schneeweißchen ist eine reine, naturweiße Merinowolle, dünn versponnen und zweifädig verzwirnt. Perfekt zu kombinieren mit farbiger Wolle in vielen Farben oder Wolle in unzähligen Naturtönen.  

 
 
Lavendelblüte ist eine besonders feine, handgefärbte Merinowolle, zweifädig verzwirnt aus einem unifarbenen lila Faden und einem melierten Faden; changierend zwischen verschiedenen blassen und kräftigen blassen und kräftigeren lila Farbtönen und man ahnt fast den Duft eines Lavendelfeldes in der Provence. 

 
 
Sommerflieder ist eine feine Merinowolle, zweifädig verzwirnt aus einem melierten Faden; changierend zwischen verschiedenen Lila-Rotviolett- und Pink-Farbtönen eines blühenden Sommerflieders. Eine herrlich weiche Wolle, die in ihrer Farbe und Lauflänge perfekt mit dem "Heidezauber" harmoniert.
Heidezauber ist eine Mischung aus 50% Alpaka und 50% Merinowolle, zweifädig verzwirnt mit einem unifarbenen Faden in naturgrauem Alpaka und einem melierten Faden in feiner Merinowolle; changierend zwischen verschiedenen Lila-Violett- und Pink-Farbtönen der herbstlichen Heide. Eine herrlich weiche Wolle, die in ihrer Farbe und Lauflänge perfekt mit dem "Sommerflieder" harmoniert.
 
 
 

Kommentare:

  1. Was hast Du den für tolle Wolle gesponnen?
    Da wird es nun aber endlich Zeit ein paar lobende Worte hier zu lassen!
    Die gelb, orange ist mir gleich ins Auge gesprungen,
    aber die anderen gefallen mir auch sehr, sehr gut!
    Schön, dass wir uns "gefunden" haben!
    LG aus Thüringen
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beatrice,
    ich freue mich sehr, dass du nun bei mit mit liest :) Dir ein ganz herzliches Willkommen bei mir!! Na, da musste ich natürlich fix mal zu dir kommen.
    Deine Wolle ist ein Traum!!!!!! Grandiose Farben!! :))
    Ich komme jetzt öfter :)
    Ganz herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das liebe ich am Internet- dass ich so tolle Leute "treffe", interessantes und neues erfahre und auch mal selbst mit Rat und Tat zur Seite stehen kann.
    Mir waren Deine schönen Mützen aufgefallen, weil die Wolle wie handgesponnen aussieht. Täusche ich mich da? Wenn Du mal welche brauchst- vielleicht etwas bestimmtes, dann schreib mir einfach!
    Liebe Grüße, Beatrice

    AntwortenLöschen