Dienstag, 3. Oktober 2017

Handstulpen "HASELNUSS"

Für diese Handstulpen habe ich verschiedene Garne verstrickt; für den Handteil eine handkardierte Mischung aus verschiedenen Orange- und Brauntönen und für das Bündchen habe ich einen der Brauntöne als Unifarbe versponnen. So passen beide prima zusammen.

Den oberen Rand habe ich mit einem feinen Alpaka-Garn umhäkelt und die Stulpen mit kleinen messingfarbenen Hotfix-Nieten verziert. Habt ihr die schon mal verwendet?






Man nimmt sie mit einem Applikator auf, der elektrisch erhitzt wird. Verschiede Spitzen können aufgeschraubt werden, um verschieden große Nieten, Chatonrosen und Strass-Steine verarbeiten zu können. Deren rückseitig aufgebrachter Kleber verflüssigt sich durch das Erhitzen; man setzt die Nieten auf die Stulpen (oder andere Strickstücke, Stoffe u.a.) auf und nach dem Abkühlen wird der Kleber wieder fest. Die Nieten halten danach absolut fest- auch beim waschen. Vorsicht ist nur direkt bei und nach dem Aufbringen der Nieten geboten: nicht mit den Fingern anfassen, falls mal etwas verrutscht. Die sind für ein paar Sekunden furchtbar heiß.



Handstulpen "HASELNUSS"
100% Merinowolle, handkardiert
Häkelkante: 100% Alpaka, verziert mit Hotfix-Niete
19,5cm lang und 10,5cm breit (ungedehnt gemessen), ca. 65g



Creadienstag / DienstagsDinge / HandmadeOnTuesday / AufDenNadeln

Kommentare:

  1. Die Stulpen sehen toll aus.

    LG

    Rea

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag deine Farbkombination. Rot- und Brauntöne passen einfach super zum Herbst und machen auch den Winter noch ein bisschen farbenfroher. Die Nieten habe ich ich erst für ein Lochmuster gehalten, aber sieh sehen echt toll aus. Schöne Idee, das Gestrickte aufzupeppen.

    LG und einen schönen Sonntag
    Pauline

    AntwortenLöschen