Mittwoch, 5. November 2014

Anleitung für Filzhausschuhe mit Strickbündchen

Du brauchst:

50g Filzwolle (LL50m), z.B.
Eskimo von Drops


 
und einen Rest Wolle für das Strickbündchen, z.B. CottonLight von Drops.


Für das Bündchen kannst Du fast jede Wolle nehmen; sehr dünne kannst Du auch 2-4fach nehmen. Das funktioniert beispielsweise mit der Merino superfein von Lana Grossa ganz fantastisch.

Dazu 1 Nadelspiel Stärke 5,0-6,0 und ein Nadelspiel Stärke 2,5-2,75 sowie eine Häkelnadel, eine Schere und eine Nähnadel.

Anleitung:

Für den gefilzten Fußteil 18 Maschen anschlagen, 18 Reihen stricken.

In den nächsten 4 Reihen jeweils 1 Masche am Anfang der Reihe zunehmen. Nun sind 22 Reihen gestrickt und 22 Maschen auf der Nadel.

Diese wie folgt aufteilen: 3 Ma. / 5 Ma. / 6 Ma. / 5 Ma. und die letzten 3 Maschen mit auf die 1. Nadel nehmen.

10- 15 Reihen in Runden stricken; je nach Schuhgröße.

In der Folgereihe bei den beiden Nadeln mit 6 Maschen jeweils die ersten beiden Maschen rechts zusammenstricken; Du hast nun auf jeder Nadel 5 Maschen.

In den Folgereihen nun jeweils die ersten beiden Maschen jeder Reihe rechts zusammenstricken, bis auf jeder Nadel 2 Maschen verbleiben.

Den Faden abschneiden und mit der Nähnadel durch die letzten 8 Maschen führen, zusammenziehen, die Spitze des Fußteils schließen, die Ferse ebenso mit einer kurzen Naht schließen und die beiden Fäden vernähen.

Den zweiten Schuh identisch arbeiten und das Paar bei 60°C in der Waschmaschine ohne Waschpulver filzen. Kurzprogramm genügt; bitte alte Handtücher dazutun.

Die gefilzten Schuhe in Form ziehen und trocknen lassen.

Mit der Häkelnadel 24 Maschen aufnehmen und auf 4 Nadeln verteilen. Wenn der Filz sehr fest ist bohre ich mit einer der Stricknadeln oder einer kleinen Ahle etwas vor, damit die Häkelnadel nicht abbricht und sich die Maschen leichter aufnehmen lassen.

Nun im Wechsel 1 Ma. rechts / 1 Ma. links 20 Runden stricken; vorsichtig bei den ersten 2-3 Runden; das ist etwas straff und ich hole mir den Faden, mit dem ich stricke, manchmal mit der Häkelnadel, damit mir die dünnen Nadeln (ich bevorzuge Bambusnadeln) nicht abbrechen.

Die Arbeit wenden und alle Maschen abketten, den Faden abschneiden und auf der Außenseite vernähen. So entsteht ein schöner Abschluss, wenn das Bündchen umgeschlagen wird.

Zuletzt eine Kordel drehen. Ich fädle dabei meine Nähnadel auf die Hälfte des Fadens und kann nun umso leichter die Kordel durch das Bündchen führen. Das befestigt das Strickbündchen, sieht schön aus und man kann den Sitz des fertigen Schuhs am Fuß regulieren.

Die Kordel-Enden kürzen, verknoten und zur Schleife binden. Fertig.


1 Kommentar:

  1. Dankeschön für diese tolle Anleitung.
    Ich werde das mal ausprobieren. Meine 2 Neffen könnten solch Schuhchen gut gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Netty

    AntwortenLöschen