Donnerstag, 6. Oktober 2016

Projekt REGENBOGENSCHAL

Erinnert Ihr Euch noch an meine kardierte, regenbogenfarbene Wolle?

Auf den letzten Drücker vor dem Urlaub habe ich sie noch versponnen; ich denke, es sind fast 300g. Vielleicht hätte ich mal eher anfangen und mir etwas mehr Zeit lassen sollen- dann wäre mein Garn sicher noch um einiges gleichmäßiger geworden. Hmmm...

Aber nun habe ich drei dicke Stränge in den Koffer gestopft und dazu den Plan, den REGENBOGEN-Schal in den nächsten 4 Tagen fertig zu stricken.




  
Immerhin bin ich inzwischen schon bei Farbe 8, hellorange. Aber bei 27° und wir sind auf Mauritius...
ich muss sagen: da locken mich eher Strand und Meer oder der Pool, als dicke Wolle.
Andererseits bin ich es auch nicht gewohnt, überhaupt einmal meine Hände stillzuhalten. Und nur in der Sonne liegen und brutzeln geht ja gar nicht! Wie unproduktiv?!

 
Für das Muster übrigens ein herzliches Dankeschön an Anneli von Fadengold. Ich kannte bisher nur die Variante mit einer senkrechten Lochmusterreihe rechts und links von der durchgehenden rechten Masche und so (ohne Löcher) gefällt mir das Muster auch ausgesprochen gut. Es ist so herrlich einfach (also auch für mich geeignet :-)
 
 
 

Kommentare:

  1. Mauritius.......da wäre ich jetzt auch gerne.
    Vielleicht würden dann noch meine angefangenen Baumwollsachen fertig.
    Aber diese tollen Farben passen doch sicher gut in die Landschaft.
    Wünsche Dir einen schönen Urlaub.

    AntwortenLöschen
  2. oh......... mauritius..... liebe Beatrice, wie wunderbar.
    genieße diese wunderbaren temperaturen in vollen zügen, denn hier ist gruselwetter angesagt und kaaaaaaaaalt. ;-)
    liebe grüße zu dir
    flo

    AntwortenLöschen