Sonntag, 25. September 2016

Ein effektvolles Garn

zu spinnen, kann total einfach sein:

Für dieses Garn habe ich für den ersten Faden immer ca. 1m in weiß und 20cm in bunt im Wechsel gesponnen (hier habe ich einen Ombria-Kammzug genommen, aber das geht mit einem Batt auch ganz super).
Der zweite Faden war glatt weiß und beide habe ich miteinander verzwirnt.

Ich denke, ich versuche mich endlich mal an der Anleitung zum Mäusezähnchen-Tuch. Ohne großes Muster kommen die bunten Stellen bestimmt am besten raus...




Kommentare:

  1. gibt es doch gedankenübertragungen????
    das letzte was ich versponnen hab die tage ist ein sehr ähnliches garn, die "farbeinsätze sind allerdings bei mir nicht in regelmäßigen abständen und sehr willkürlich gesetzt. ich werde es in den nächsten tagen in den blog stellen.(es muss noch trocknen)
    dein garn hier, liebe Beatrice ist mal wieder supergut gelungen.
    einen entspannten start in die neue woche wünsch ich dir.
    liebe grüßle
    flo

    AntwortenLöschen
  2. Super tolles Garn! Die Idee finde ich toll, ich denke, so eines werde ich auch mal probieren. Schön, zu sehen, wie man mit relativ wenig Farbe so starke Akzente setzen kann. :)

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen