Dienstag, 20. September 2016

Schöner Schlamm, sozusagen...

Oder wie nennt man diese Farbe? Sieht doch nicht braun aus oder grau, sondern irgendwie dazwischen. Schlammfarben also- aber ich finde, das ist schöner Schlamm.

Leider weiß ich gar nicht mehr, von welcher Schafrasse diese Wolle ist- wie schade. Sie ist nicht butterweich aber auch nicht kratzig und hat auch keine groben Grannenhaare dabei. Ich werde mir ein Paar Stiefelstulpen daraus stricken; vielleicht mit einem Zopf- oder Rautenmuster aus meinem neuen Buch ZOPFMUSTER, von dem ich euch schon berichtet habe.





 
85g / 120m & 105g / 155m

Ich habe noch einige andere Kammzüge zur Weiterverarbeitung liegen, die ich vor ewiger Zeit gekauft hatte. Damals noch völlig unbedarft, was die Feinheit der Wolle bestimmter Rassen betrifft. Fein sind sie ja auch nicht so wirklich; man würde dann sagen: griffig.
Und dann bin ich am überlegen, was ich damit mache: Nicht mal aufs verspinnen habe ich richtig Lust, denn das macht gar keinen Spaß. Verstricken auch nicht- und was macht man dann für ein Teil aus wolle, die nicht weich ist? Topfkratzer?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen