Dienstag, 28. Juni 2016

Kinderjäckchen "FEUERZAUBER"


Mein Kinderjäckchen "FEUERZAUBER" aus der gleichfarbigen handgesponnenen Wolle ist fertig und ich bin sehr zufrieden! 
Ich hatte ja (wieder einmal) einfach drauf los gestrickt, denn Maß nehmen kann ich mangels Kleinkind leider nicht. Ich hatte gehofft, dass mein fertiges Jäckchen mit etwas Glück dann aber meiner Hannah passt, um wenigstens die Passform testen zu können.
Zwischendurch hatte ich dann festgestellt, dass ich eines ihrer kleinen Jäckchen als Vorlage nehmen kann und daran orientierte ich mich nun etwas.


Das Jäckchen hat folgende Maße: Weite (einfach gemessen) 24cm, Länge 27,5cm, Ärmellänge (Unterseite gemessen) 16,5 cm, Raglanschrägen 11cm. Ich denke, das entspricht ca. Gr. 74- was meint ihr?

Gestrickt habe ich in den letzten Tagen immer mal ein Stückchen zwischendurch, denn zurzeit gibt es bei mir mehrere Projekte gleichzeitig und ich kann mich so schlecht entscheiden... Richtig wichtig ist keines (oder jedes?) und so kann ich nach Lust, Laune und Zeit immer einmal wechseln.

Am Sonntagabend vor einer Woche ist beim fernsehen z.B. der erste Ärmel dieser Strickjacke fertig geworden und am Montag der zweite. 

Ich habe die Ärmel in Runden gestrickt und in jeder 7. Runde 2 Maschen zugenommen. Dafür einfach zwei Maschen als Mitte an der Unterseite markiert (wo sonst die Naht ist) und rechts und links davon jeweils eine Masche herausgestrickt. Bestimmt gibt es bessere Lösungen, aber mit dieser kam ich gut zurecht und der Ärmel hat die richtige Menge an zusätzlicher Weite bekommen.


Etwas kniffelig war das stricken ab der Stelle, wo alle Teile (re. Vorderteil, re. Ärmel, Rückenteil, li. Ärmel, li. Vorderteil) auf einer Nadel waren. Am liebsten hätte ich mit 7 langen Nadeln eines Nadelspiels gestrickt, um insbesondere um die kleinen Rundungen der Ärmel zu kommen.


Insgesamt bin ich aber zufrieden mit dem Ergebnis; das Jäckchen hat eine gute Passform und die Ärmel haben genug Weite. Durch die Abschlüsse im Perlmuster rollt sich auch nichts ein und die Schrägen mit den Abnahmen sitzen perfekt. Für den Verschluss mit 3 kleinen Knöpfen habe ich noch eine spezielle Idee; ich warte aber noch auf das entsprechende Material. Mehr dazu in einem extra Post...

Ich werde sie noch einmal mit der gleichen Maschenzahl und etwas dünnerer Wolle stricken- aber dann vielleicht von oben.
Das habe ich bisher auch noch nicht probiert, aber es ist ja im Prinzip das gleiche- nur umgekehrt.
Auf jeden Fall kann ich mir gut vorstellen, dass insbesondere das obere Stück, wo man die Maschen für alle 3 Teile auf den Nadeln hat, etwas leichter zu stricken ist.
An Stelle der zusammengestrickten Maschen für die Abnahmen stricke ich zwei rechte Maschen und jeweils rechts und links davon nehme ich in jeder Hinreihe 1 Masche zu. Ich bin dann mal weg zum probieren...


"FEUERZAUBER"
100% Merino, handgesponnen
(In einer dünneren Qualität findet Ihr dieses Garn mit mehreren Strängen in meinem kleinen dawanda-Shop.)


Anleitung:

..............................................................................................

Material: 250g "Feuerzauber" / 100% Merinowolle (100g/90m LL), 1 Rundstricknadel / 1 Nadelspiel 3,5mm
Bitte eine Maschenprobe machen und die perfekte Nadelstärke wählen (ca. 4-4,5 wäre bei dieser LL sicher besser). Bei einer dünneren Qualität (ca, 170-180m/100g) braucht man für diese Größe sicher unter 200g.

Ärmel:

22 M anschlagen und 8 Runden im kleinen Perlmuster (1 M re. / 1 M li. versetzt) stricken,
38 Runden glatt rechts stricken; dabei in jeder 7. Rd. 2 M zunehmen: 2 mittlere Maschen markieren und jeweils rechts und links davon 1 M herausstricken, z.B. durch einen Umschlag, der in der Folgerunde rechts verschränkt gestrickt wird

Vorderteile / Rückenteil:

84 M anschlagen und 8 Reihen im kleinen Perlmuster (1 M re. / 1 M li. versetzt) stricken,
38 Reihen wie folgt stricken: Hinreihen: 5 M kleines Perlmuster, 74 M rechts, 5 M kleines Perlmuster (Randmaschen immer re.), Rückreihen: 5 M kleines Perlmuster, 74 M links, 5 M kleines Perlmuster (Randmaschen immer re.)

Nun die Maschen aller 3 Teile auf eine Rundstricknadel nehmen:

22 M re. Vorderteil / 36 M re. Ärmel / 40 M Rückenteil / 36 M li. Ärmel / 22 M li. Vorderteil.
Dabei zwischen die einzelnen Teile jeweils einen Maschenmarkierer setzen.

In den folgenden Reihen wie folgt arbeiten:

Hinreihen: die ersten und letzten 5 M im kleinen Perlmuster (Randmaschen immer re.) stricken; alle restlichen als re. M stricken. Vor jedem Maschenmarkierer 2 M rechts zusammenstricken; nach jedem Maschenmarkierer 2 M rechts überzogen zusammen stricken (1 M wie zum rechts stricken abheben, 1 M rechts stricken, die abgehobene über die gestrickte M ziehen).

Rückreihen: die ersten und letzten 5 M im kleinen Perlmuster (Randmaschen immer re.) stricken; alle restlichen als li. M stricken. Auf diese Weise verringert sich die Maschenzahl in jeder Hinreihe um 8 M, beginnend mit 152 M.

In gleicher Weise weiterarbeiten, bis 40 M auf der Nadel verbleiben. Nun einen kleinen Kragen über 10 R im kleinen Perlmuster stricken und abschließend alle M locker abketten. Alternativ können ein kleiner Kragen oder eine Kapuze angestrickt werden.

Zuletzt die Naht unter den Achseln schließen, alle Fäden vernähen und als Verschluss der Jacke 3 kleine Knöpfe und Ösen annähen. Für das leichte überlappen der Blenden waren 4 M zusätzlich an beiden Vorderteilen gestrickt worden.

Kommentare:

  1. Deine Babyjacke ist ganz entzückend geworden, liebe Beatrice! Sehr schickt finde ich die Perlmusterblende und den Kragen.
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli, ich hatte zuerst ein re/li-Bündchen angestrickt, aber das gefiel mir nicht. Mit dem einheitlichen (Perl)muster rundum finde ich es selbst auch um einiges stimmiger. Liebe Grüße, Beatrice

      Löschen
  2. Sie sieht ganz niedlich aus, deine Babyjacke. Und die Farbe ist auch so wunderschön!
    Wieviel Gramm hast du denn hierfür komplett verbraucht?

    Liebe Grüße
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Netty, es sind genau 250g- aber die Wolle ist auch sehr dick. Sonst verspinne ich mit ca. 170-180m LL / 100g; da braucht man sicher unter 200g. Maße habe ich im Text unter dem ersten Bild noch ergänzt. Liebe Grüße, Beatrice

      Löschen
    2. Ach ja: das Foto mit dem Strang gibt am genauesten die Farbe wieder. Es ist ein warmer Rotton mit einem Schuss karamellfarben drin.

      Löschen