Montag, 23. März 2015

mein Stammplatz

zum stricken, häkeln, spinnen, Hausaufgaben kontrollieren, telefonieren, Pralinen naschen, fernsehen, lesen, mit dem allerliebsten Ehemann diskutieren, Renovierung planen, vom Urlaub träumen, manchmal mit dem Kind schimpfen oder es loben- ist (besonders all- abendlich) unsere Couch.


Erst vor ein paar Tagen ist diese neue bei uns eingezogen- und sie ist ein gefährliches Teil. In den perfekt geformten Sitz sinken lassen, Rücken nach hinten klappen, Fußteil nach oben klappen und.... schnarch, schon ist man eingeschlafen.
Der allerliebste Ehemann zeigt mir regelmäßig, wie gut das geht.


Auch unsere alte Couch hatte gute Dienste geleistet; war aber die die Verwendung im Haus nach dem Umzug denkbar ungünstig und wurde deshalb in den Ruhestand verabschiedet.
 
Eigentlich habe wir ja im Wohnzimmer zwei ganz unterschiedliche stehen; hier noch eine große für das gesellige Zusammensitzen gegenüber vom Kamin.





Kommentare:

  1. Liebe Beatrice,
    sehe ich das richtig? Da ist doch sogar eine Tischplatte zwischen den gemütlichen Sitzen, oder?
    Sieht sehr bequem aus Dein Stammplatz.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneli,
      das ist richtig. Es ist ein 3. Sitzplatz oder herunterklappbar zum Tisch. Ursprünglich hatte ich mir mal passend zum Spinnrad einen "Ingolf" (weißer Hocker von Ikea) gekauft, aber der dient schon (Beine nach oben) längst nur zum umwickeln meiner Wolle nach dem Entspannungsbad. Sonst wäre mein Allerwertester wohl schon flach gesessen...
      Liebe Grüße, Beatrice

      Löschen