Dienstag, 22. März 2016

Kunterbunte Handstulpen - Sind die aber niedlich!

Eigentlich wollte ich nur ein paar Garnreste verstricken, da sich in meinem Korb wieder unzählige kleine Knäulchen angesammelt hatten. Meistens reine Merinowolle, aber auch ein paar Mischungen, ein bisschen handgefärbtes und kardiertes, mit und ohne Glitzer und farblich eben von allem etwas dabei.


Also habe ich die Mengen halbiert und mit jeder Farbe gerade so weit gestrickt, wie das Garn gereicht oder sich ein schöner Farbwechsel ergeben hat.  



Super schnell war ein Paar ausgesprochen farbenfrohe, niedliche Handstulpen fertig- und die machen richtig Lust auf mehr. Sie wandern in mein Vorratskörbchen, denn etwas warmes für die Hände brauchen wir ja erst wieder im Herbst.





Kommentare:

  1. ........schön, schön, schön!

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  2. Reste, egal ob Stoff oder Wolle oder Papier sind immer herrlich - man muss nehmen was kommt und trotzdem wirkt es immer herzallerliebst!

    Bunte Ostertage wünsche ich!
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. fröhlich-kuschelig sind sie geworden
    und ja, auch aus Resten kann man schöne Dinge machen

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen