Sonntag, 21. Juni 2015

Ganz neu, die "Kleinen"

Wolle- das ist Merino. Merino ist weich. Punkt. Ja, früher habe ich mir auch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, was ich da verstricke. Das ist heute anders und die Vielfalt an Fasern begeistert mich immer wieder aufs neue.

In der letzten Zeit habe ich so viele tolle Rückinfos, Mails und Nachrichten bekommen und viel Feedback zu den kleinen Ministrängen, die ich als Materialproben meiner Wolle beilege, die ich verschickt habe.



Ein paar Meter, um eine Maschenprobe zu stricken. Bunt oder naturfarben- vor allem aber auch einmal etwas anderes als nur Merino. Auch mal eine Mischung mit Leinen und Seide. Islandwolle. Lammwolle. Bluefaced Leicester. Perendale.


So, und nun habe ich ganz fleißig gesponnen, gefärbt und gewickelt. Habe Etiketten drangemacht und schöne Mischung zusammengestellt. Macht ganz schön Mühe, kann ich Euch sagen! Deshalb habe ich in den letzten Tagen auch nicht ganz so viel gepostet, wie sonst.

 


Und diese Sets mit 10 verschiedenen Fasern gibt's ab sofort bei dawanda. Auch in anderen Zusammenstellungen und Farben, sobald ich mit fotografieren und Etiketten dranmachen nachkomme. Es ist ja Wochenende und ein bisschen Pause muss auch mal sein.



Du kennst Merinowolle- aber noch nicht die vielen anderen Fasern, aus denen sich wunderbare Wolle spinnen lässt? Bevor Du 100g Wolle kaufst, möchtest Du wissen, wie hell naturgraue Islandwolle wirklich ist? Oder wie fluffig Bluefaced Leicester? Dann ist diese Auswahl für Dich genau richtig!




Kommentare:

  1. Liebe Beatrice,
    was für eine geniale Idee :0) bei den drei letzten Minis sehe ich gerade einen neuen Winterpulli vor mir :0) Für welche Nadelstärke ist denn das Garn?
    Ganz herzliche Grüße und einen schönen Sonntag!
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, bei einer LL von 180m/100g stricke ich mit NS 4; das sieht dann so aus wie bei dem weiß-grauen Pulli Nr.01, den ich zurzeit in Arbeit habe. Auf dem letzten Foto ist auch die Islandwolle, die ich bei dem Pulli verstrickt habe und die Merino-Seide-Mischung ist sooo weich- von der bin ich total begeistert. Die Mischung mit Merino-Seide-Leinen (mittlerer der 3 Stränge) hat so toll die Farbe zwischen grau und weiß und gefällt mir auch total. Ich schick Dir mal die 3 zu; kann dank der Poststreiks bissel dauern... Liebe Grüße, Beatrice

      Löschen
  2. Liebe Beatrice,
    eine klasse Idee, das mit den kleinen "Strängen....
    Wobei mir selbst die Farbe dabei "wurscht wäre. ;-). Aber... das Kennenlernen der versch. Fasermischungen, so geballt auf einem Haufen, sag ich mal, ist super. Macht das Vergleichen, Befühlen, Anstricken, Entscheiden sicherlich einfacher für die nächste Wollwahl zum passenden Strickstück. Auch für die Faserauswahl fürs Spinnen super, so weßman vorher schon wies später aussieht und sich anfühlt.
    Vielen Dank für deine schöne Idee.
    Liebe Grüße sendet dir
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flo, ich werde das auch mal mit Kammzügen machen. Die gibt es sonst nur beim Wollschaf und auch nur eine Zusammenstellung. Bei der fertigen Wolle hat man allerdings oft mal einen deutlichen Unterschied zwischen frisch versponnener, naturweißer Wolle und der gleichen, wenn sie gefärbt wurde und im Entspannungsbad lag. Hatte ich jetzt bei einer Merino, die mir etwas grober und fester vorkam, aber gefärbt und gebadet super weich wurde.
      Liebe Grüße, Beatrice

      Löschen