Donnerstag, 22. Januar 2015

Bade--Pralinen "Mandarine" und "Almond & Elder"

Heute freue ich mich auf ein Bad mit meinen frisch gemachten Bade-Pralinen "Mandarine". Fruchtiger Mandarinenduft und dazu pflegendes Pfirsichkernöl, Mango- und Kakaobutter die das Eincremen danach überflüssig machen.
 
 
Nicht weniger toll sind diese Bade-Pralinen "Almond & Elder"
 
 
Rezept: 100g Kakaobutter, 25g Mangobutter, 25g Pfirsichkernöl, 80g Natron, 40g Zitronensäure, 40g Vollmilchpulver, 40g Stärke, 2 Eßl. Mulsifan, Parfümöl ("Mandarine" & "Almond & Elder" von behawe), gemischte Blüten und Mandarinen-Zesten getrocknet

Tipp: Bevor ich Zitrusfrüchte zum essen schäle, schneide ich mit dem Zestenreißer feine Streifen aus der Schale. Getrocknet und in Dosen aufbewahrt sind diese Zesten eine tolle und dazu noch kostenlose Deko für alle möglichen selbergemachten Badeprodukte.
Sie duften fantastisch und bringen intensive Farbe ins Spiel. Zitronen, Orangen, Mandarinen, Limetten- sie alle könnt ihr dazu verwenden. Bio-Qualität ist natürlich toll; ansonsten solltet ihr die Früchte unter heißem Wasser waschen.


Feuchte bzw. frische Blüten oder ähnliches sind zur Deko ungeeignet. Das in der Pralinenmasse enthaltene Natron würde sofort reagieren und sprudeln und an der Oberfläche. Blasen bilden.

Kommentare:

  1. Ach wie schön! Wenn man im herbst die allererste Mandarine isst, hat sie einen ganz besonderen Duft. Und genauso stelle ich mit den Duft der Badepralinen vor. Toll ...

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich kann den Duft riechen ;-)
    Das wird bestimmt ein Badeerlebnis. Ich wünsche dir viel Spaß und viel Entspannung!

    Liebe Grüße
    Netty

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm,
    auf das Bad würde ich mich auch freuen! ;-)
    glG

    AntwortenLöschen
  4. schade das es kein duftinternet gibt, ich bin sicher das die wahnsinnig gut riechen

    AntwortenLöschen
  5. Ohh wunderbar. Die sehen toll aus und sind sicher sehr pflegend.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen zum Anbeißen lecker aus :))
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Badepralinen und tolle Fotos...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  8. Vielen lieben Dank für Euer tolles Feedback! Jaaa, so eine Duftprobe wäre toll. Wie beim Weichspüler: "Bitte reiben Sie hier für Ihre Duftprobe" und schon ist man mit dem Daumen auf dem Bildschirm.
    Meine Tochter ist ja so begeistert von den Lush-Produkten, aber mal ehrlich: die sind irre teuer, optisch so simpel gemacht (wie von Kinderhand) und das meiste riecht billig oder wie Kinderkaugummi. Ich kann nie an einer Badebombe riechen und dann sagen, was das sein soll.
    Meine selber gemachten Sachen sind immer frisch und ohne Konservierungsstoffe, haben nicht unnötig viel Farbe drin oder Dinge, die man nicht braucht. Sie duften, wonach sie sollen und mit selbstgetrockneten Zesten, Blüten und Blättern sind sie hautverträglich, preiswert und man tut sowohl etwas für die Umwelt und kann vieles doppelt nutzen.

    LG Beatrice

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Beatrice,

    ich bin total begeistert von Deinen Badepralinen. Habe mir jetzt bei Amazon kleine Förmchen bestellt. Und dann geht es los. Vielen Dank auch für die tolle Einkaufsliste, es macht Spaß dass alles zu besorgen.

    Ganz liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina- dann viel Spaß beim nachmachen! Schön die Masse etwas im kalten Wasserbad durchrühren (nicht zu lange, damit sie nicht fest wird) und dann in die Förmchen gießen. Das sorgt dafür, dass die pulvrigen Anteile nicht absetzen und obenauf nur Fett ist. Sollte die Masse mal zu fest sein, kannst Du sie im Warmen Wasserbad wieder rühren, bis sie weich wird. Wenn beim einfüllen eine perfekt glatte Oberfläche entsteht, ist sie richtig. Dann sehen die Pralinen auch perfekt aus und es bilden sich keine Fehlstellen. LG Beatrice (PS kannst auch gerne anrufen, wenn Du Fragen hast; Tel. siehe unten)

      Löschen