Donnerstag, 22. Januar 2015

"Der Schal fehlt mir ja noch!"

sagt der allerliebste Ehemann, wenn ich ihn frage, warum er denn seine neue Mütze nicht aufsetzt, die ich ihm gestrickt und zu Weihnachten geschenkt habe. Er braucht einen passenden Schal- und sagt das mit einer Selbstverständlichkeit, als würde Frau ein Paar Schuhe nicht tragen können, weil sie keine passende Handtasche hat. Das wäre ja wohl wenigstens noch nachvollziehbar.

Nun, ich habe mich nicht lange bitten lassen und den Schal schon auf den Nadeln. Ein gaaanz einfaches Muster wurde gewünscht "und so eine ganz dünne graue Reihe wie an der Mütze". Grau ist eigentlich moosgrün, aber das macht ja nichts.


Gestrickt mit Drops Karisma (50g / 100m), reine Schurwolle, 4fädig, superwash-Ausrüstung, erhältlich in 40 Farben.

Nun warte ich auf die nachbestellte Wolle.


Kommentare:

  1. ja, wenn Mann das wünscht, dann muß man wohl machen :-)
    lg Heike

    AntwortenLöschen
  2. Na, was macht dann die weltbeste Ehefrau? Einen Schal stricken - ist doch klar!
    Toll, wenn dein Mann sich so etwas wünscht. Meiner mag leider keine gestrickten Sachen. So ist alles was ich stricke entweder für mich, das Tochterkind oder für die Verwandtschaft.
    Naja, vielleicht kommt er irgendwann noch auf den Geschmack?

    Einen guten Start in ein wunderbares Wohlfühlwochenende wünscht
    Netty

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, dass dein Mann deine Arbeit zu schätzen weiß!
    Die Karisma ist toll, überhaupt die DROPS Garne. Am liebsten hab ich die Merino Extra Fine.
    LG Mo

    AntwortenLöschen