Freitag, 30. Januar 2015

Ostereier der besonderen Art

Ein Blick auf den Kalender zeigt: in 9 Wochen ist schon wieder Ostern. Und weil manche Vorbereitungen dafür (bei mir) etwas länger dauern, zeige ich Euch mal etwas, was ich bisher in noch keinem Kreativ-Blog gesehen habe: meine Ostereier mit Lochmuster.


Das sind Gänseeier, die ich mit einem filigranen Durchbruch-Muster versehe, das ihr als Weißstickerei vielleicht kennt. Gänseeier eignen sich dafür besser als Hühnereier, weil sie größer sind und ihre Schale deutlich fester ist und damit nicht so schnell zerbricht.

Ich zeichne mir dafür zuerst das Muster mit Bleistift auf das ausgeblasene und gut gereinigte Ei. Da jedes ein bisschen anders in Umfang und Länge ist, braucht das eine ganze Weile an Zeit. Genaue Vorlagen verwende ich nicht, so dass jedes Ei ein bisschen anders ist. Rundum ist das Muster jedoch immer 4fach angeordnet.


Mit einem besonders feinen Bohrer bohre ich zuerst hunderte von kleinen Löchern in das Ei, verbinde diese dann über die vorgezeichneten Linien und fräse die feinen Muster aus.


Zuletzt werden feinste Reste des Häutchens im inneren des Eies entfernt. Eine schwierige Arbeit, weil es dafür eigentlich kein spezielles Werkzeug gibt und das Ei zum Schluss seeehr zerbrechlich ist. Schnell war da die Arbeit von Stunden umsonst, da man nicht reparieren kann. 


Ich muss gestehen: mehr als eines pro Tag mache ich nicht- es ist mir zu anstrengend. Etwa 5 Stunden dauert diese Arbeit mit viel Staub und Lärm vom Bohrer und die meine Augen und Hände ungemein fordert.


Aber das Ergebnis ist schon etwas Besonderes und ich verschenke gelegentlich mal eines an jemanden, der diese Arbeit zu schätzen weiß.




Kommentare:

  1. Großartig!!! `ganz toll...
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Sowas fein gestaltete Eier habe ich noch nie gesehen. Toll!
    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Wow...., was für eine Arbeit!!! Ich glaube dir gerne, dass man davon nur eins pro Tag schafft.
    Super schön!!!! ich kann mir bildlich einen ganzen Strauch damit vorstellen. Traumhaft!
    herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Beatrice,
    Du bist ein sehr kreative Frau! Toll, was Du alles zauberst und auf was für Ideen zu kommst. Ich bewundere Dich!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  5. Bin total begeistert, wie Du diese Gänseeier gestaltet hast. Wie kommt man auf diese wunderschöne Idee. Ich kann gut verstehen, dass Du nicht mehr als ein Ei pro Tag schaffst. Und wenn ich lese 5 Stunden, WOW. Sehr schöne krestive Idee.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ihr Lieben! Ach ich freue mich so, dass sie Euch gefallen! Ich habe mal einen Beitrag im Fernsehen dazu gesehen; es gibt Leute, die machen das noch viel filigraner... aber dazu bin ich wohl zu ungeduldig. Und wenn man nur so dünne Stege stehenlässt, sind die Eier unheimlich zerbrechlich. Und ich will ja auch nicht andere nachmachen; diese Art von Muster gefällt mir und ich habe sie auch noch nicht anderswo gesehen. Übrigens arbeite ich mit meinem Fräser, den ich auch fürs Nageldesign nehme. Der hat nur 25 Euro gekostet und funktioniert prima seit Jahren. Davon erzähle ich Euch auch mal bei Gelegenheit...

    Herzlichst- Eure Beatrice

    AntwortenLöschen
  7. Wow liebe Beatrice!
    Die Eier sehen ja ganz bezaubernd aus! Was für eine filigrane Arbeit....wunderbar ! Ein großes Kompliment an dich !!!!
    Und danke für deine Nachricht. Ich reserviere dir gern die 6 Rosen und hätte gerne dafür Badepralinen und Badecupcakes. Stell sie doch bitte so zusammen, wie du es magst. Ich bin leider morgen früh unterwegs und kann mir es leider nicht sofort aussuchen. Ich geb dir mal meine Email-Adresse, dann können wir darüber ja auch die Adressen austauschen:
    ulrike.renemann@kabelmail.de.... Schön, dass wir beide tauschen :0)
    Liebe Grüße zu dir
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja wahnsinn! Ich hab noch nie so was gesehen, voll mein Geschmack! Und was für eine Arbeit, Hut ab! Ich würde das nie und nimmer hinkriegen. Meine Bewunderung hast du!
    Liebste Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  9. Das nennt man Fingerspitzengefühl, schlichtweg großartig. Das ist etwas ganz besonderes.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. Diese Ostereier sind der absolute Traum. leider fehlt mir für so filigrane Arbeiten die Geduld, aber vielleicht kommen wir ja nochmal ins Tauschgeschäft. ;)

    LG, Annie

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    doch! Ich hab schon 2012 auf dem Blog "Locheier" gezeigt :-) http://perlenhuhn.blogspot.de/2012/02/gelochte-eier-oder-punkte-mal-anders.html

    Aber ich muss natürlich zugeben, dass Deine um einiges filigraner und toller sind und ja, es ist eine wahnsinnige Arbeit!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, Deine sind doch auch ganz toll geworden! Was hast Du zum bohren genommen? Mein Fräser ist ein preiswertes Hilfsmittel, dass ich mit anderen Aufsätzen für Maniküre / Pediküre verwende und ich finde es immer gut, wenn man vorhandenes nuten und nicht extra teures Werkzeug anschaffen muss. LG Beatrice

      Löschen