Montag, 20. März 2017

Frühchen-Stricken

Sozusagen "Familienzuwachs" ist unser kleiner Louis. Er ist eine Puppe in Frühchen-Größe mit gerade mal 36cm. Und dass ich ihn "adoptiert" habe, hat folgenden Hintergrund...
 
Schon vor längerer Zeit hatte ich zum ersten Mal Berührung mit dem Thema "Stricken für Frühchen". Damals schrieb mich eine fremde Dame an, ob ich denn nicht meine Wolle für Frühchen spenden möchte.

Ganz schnell wurde ich jedoch gewarnt, dass wohl häufiger als gedacht gar nicht das dahinter steckt, was man erwartet. Die Damen lassen sich Wolle kostenlos zusenden und lassen nie wieder etwas von einander hören. Sie stricken nicht für die Kleinen, sondern behalten die Wolle. Ich war erst einmal erschrocken.

Bei uns in Rostock gibt es im Südstadtklinikum eine große Station, über die häufiger im Fernsehen berichtet wird. Aber Unterstützung war dort nicht gefragt. Auf meinen Anruf hin wollte man nichts Gestricktes. Ungesehen. Und ich war enttäuscht.


Wieder nahm ich Anlauf; diesmal über eine Facebook-Gruppe. Aber schnell war mir klar: hier bin ich zur ein billiger Lieferant und meine Leistung ist nicht mehr wert, als hätte ich ein Knäul-Aldi-Wolle geschickt. Und das aber in gewünschter Qualität und Menge. Mein Unverständnis wurde immer größer. Ich muss mich ja schließlich nicht anbiedern.

Im letzten Herbst schrieb mich dann eine nette Dame aus Rostock über facebook an. Edeltraud strickt für unsere Frühchen-Station und fragte, ob ich kleine Restknäulchen meiner handgesponnene Garne dafür übrig hätte. Auch kleine Mengen wären schön, da die kleinen Strickstücke nicht viel Material brauchen. Sie schickte mir Fotos und wir schrieben ein bisschen hin und her. Die liebe Edeltraud nutzt übrigenszum Maß nehmen ebenfalls zwei Reborn-Puppen in verschiedenen kleinen Größen.

Inzwischen habe ich schon mein zweites Päckchen an Sie verschickt und gerade das nächste gepackt.


Damit ich aber auch selbst etwas verstricken kann, haben wir nun den Kleinen hier, der den Namen "Louis" bekommen hat. Einfach nur sagen: Puppe- tut mir leid, aber das geht bei mir nun einmal nicht.

Inzwischen habe ich mir sogar ein Set mit kurzen (Strumpf)Stricknadeln gekauft, die für die winzigen Sachen gut geeignet sind.


Ganz toll finde ich, dass ich so auch einmal neu gemischte Farben verstricken kann. Und zwar nicht nur mit einer Maschenprobe, die man dann wieder aufribbelt, sondern man hat ein süßes kleines Strickstück! Und wie schnell so ein kleines Mützchen fertig ist! Das kleine Köpfchen ist ja auch gerade mal so groß wie eine Apfelsine... Und erst die winzigen Hände und Füße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen