Freitag, 31. März 2017

sooo schöne Locken

Endlich habe ich einen passenden Lieferanten gefunden, bei dem ich Wensleydale-Locken in weiß und braun in verschiedenen Ausführungen bekomme; vor allem aber solche in mittlerer Länge und schön stark gekräuselt.

Die habe ich zusammen mit mulesingfreier argentinischer Merinowolle zu wunderbaren Batts kardiert.
Und was hier so simpel aussieht, macht so richtig viel Arbeit. Natürlich kann man Wolle und locken abwechselnd durch die Maschine kurbeln, zack und fertig. Aber das werden gewiss nicht solche Batts wie diese:


Ich habe jeweils auf eine dünne Schicht Merino eine Lage Locken kardiert und dafür jede einzelne Locke auf den Nadelbelag gelegt, mit einer Bürste leicht angedrückt und dann vorsichtig die Trommel etwas weitergedreht. Darauf wieder eine Schicht Merinowolle usw.


Aber die Arbeit lohnt sich, denn so werden die Locken nicht durch das Kardieren ausgekämmt, sondern bleiben gut definiert und gekräuselt erhalten, sind gleichmäßig verteilt und gerade bei denen in Brauntönen bleiben alle Farbschattierungen erhalten.

Diese beiden Batts habe ich bei dawanda eingestellt und jeweils noch ein Beutelchen mit besonders schönen Locken beigelegt. Die kann man dann noch mit einspinnen oder einfilzen.

Kommentare:

  1. Das ist soooo schön, liebe Beatrice,
    ich mag diese Locken, meine aller1. Wolle im Vlis frisch vom Schaf, vom Wensleydale. Hab noch jede Menge davon 😊.
    Guck mal hier.... http://flo-rundum.blogspot.de/2012/07/feld-kamille-1-lockchen-farbeversuch.html ... da war an ein Spinnrad noch nicht zu denken bei mir, aber infiziert war ich schon 😉.
    Du hast da wirklich was ganz Feines gezaubert, versponnen stelle ichs mir zauberhaft vor.Tja, das glaub ich gern, das macht ne Menge Arbeit, gelohnt hat sich der Aufwand aber allemal.
    Bin ganz begeistert.
    Liebe Grüße zu dir
    Flo

    Ps. Ich hatte gestern "Draht in den Händen, Pommernschaf, au weia.
    Also wenns grad eh ein frustiger Tag ist, sollte man sich das nicht antun, grins. Ne, das kommt wieder runter, da kommt keine Freude auf.
    Ich geh dann mal ans Rädchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weia... Pommernschaf! Es gibt schon eine Menge Material, das zu wenig mehr als Topfkratzern verwendbar ist. Und manche stricken sich Jacken oder Decken daraus- das wäre nun gar nicht meins. LG Beatrice

      Löschen